Begegnung

Wenn sich Augen treffen
ohne zu wissen
dass sie verabredet sind
fließt das Leben 
frei
und ohne
Pflicht. 

Kein Wille
steuert
die Blicke.
Der Geist des Augenblicks
bewegt und 
fesselt. 

Ein Lächeln
ein lieber Gruß
erste Worte
die sanft
das Herz 
berühren. 

Vielleicht 
öffnet es sich
und entgegnet
in gleicher
Art und Absicht. 

Dann 
vielleicht 
öffnet das Universum
seinen Raum
in dem alles
möglich wird
was wir 
nicht erwarten
nicht denken
nicht sehen. 

Aus dem Treffen 
der Augen
wird vielleicht 
ein lebenslanger 
täglicher Blick
ins Universum 
des Anderen. 

Oder

es bleibt ein Blick
der grüßt 
der ein liebes
Gefühl verschenkt
um es als 
kurze Begegnung
im Fluss des 
Lebens 
wie einen kleinen
Stein 
abzulegen. 

JH



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.